Die Meditationen von Descartes - schon mit dem ersten Buch im Philosphiestudium hatte ich unversehens meine Tür gefunden. Als ich sie öffnete, hielt ich

Cogito, ergo sum

in der Hand. Daran gab es keinen Zweifel mehr - aber das Denken allein füllte mich nicht aus.

Schnell fand ich heraus, dass das Denken besser vonstatten ging beim Motorradfahren oder beim Reisen (auf meinen Motorradreisen). Immer wollte in mir etwas "bewegt" werden.

Ein Urlaub in Gomera brachte mich - nicht ganz freiwillig - zum Joggen, es folgten wenig später Fahrradfahren und Wandern. Auf einmal wusste ich, was ich beim Denken stets in mir "bewegt" hatte: Geschichten und Gedichte.

In meinem ersten Gedicht joggt ein lyrisches Ich durch den Büsnauer Wald, erste Geschichten erzählen vom Fahrradfahren in Frankreich und der Schweiz (beides blieb - zum Glück - unveröffentlicht).

Ich denke, also bin ich aber wurde zu

Ich schreibe, also bin ich

und es entstanden zahlreiche belletristische Werke sowie Sachbücher.

[weiterlesen]

 

Biographische Kurzinformation

  •     geboren 1957 in Melle/Niedersachsen, lebt seit 1983 in Stuttgart;
  •     seit 2004 freie Schriftstellerin, Dozentin und Lektorin in Stuttgart; schreibt Romane, Erzählungen und Gedichte;
  •     Studium der Philosophie und Germanistik an der Universität Osnabrück, Ausbildung zur Gymnasiallehrerin;
  •     Eintrag in Kürschners Deutschem Literaturkalender.

Wikipedia

Informationen über die Autorin und ihre Arbeiten auch unter http://de.wikipedia.org/wiki/Jutta_Weber-Bock

Schreibcoach seit 1990

Basierend auf den eigenen Erfahrungen als Schriftstellerin habe ich im Herbst 1990 begonnen, auch als Schreib-Coach zu arbeiten.

Seit Anfang 2014 existiert eine eigene Homepage (www.heusteig-akademie.de) für den Seminarbereich.

Handbuch Autobiographisches Schreiben

2006 ist das Handbuch Autobiographisches Schreiben erschienen, das eine Anleitung für Schreibende und Kursleitende bietet.